Warum hat vvf eine Kunststoffverpackung?

Unsere bio-veganen Tortelloni sind frisch, weisen damit eine relativ hohe Feuchtigkeit und somit raschere Verderblichkeit wie Trockenwaren auf. Die Konsumentinnen und Konsumenten haben einen berechtigen Anspruch auf qualitativ einwandfreie Lebensmittel, was nur durch eine entsprechende Haltbarkeit gewährleistet werden kann. Eine luftdichte, stabile Verpackung ist daher unumgänglich. Gleichzeitig soll die Verpackung möglichst umweltschonend sein.
 
Wir haben uns diesbezüglich intensiv mit alternativen Verpackungen auseinandergesetzt und zahlreiche Tests durchgeführt. Alternativen zu der jetzt verwendeten Verpackung waren u.a. kompostierbare Ökoverpackungen, die aber leider nicht die entsprechende Luftdichtheit aufwiesen bzw. sich nach einiger Zeit aufgrund der Feuchtigkeit im Produkt vorzeitig auflösten und auf die Lebensmittel übergingen. Eine andere getestete Alternative waren beschichtete Kartonverpackungen, die sich zwar als einigermaßen luftdicht und beständig erwiesen, sich aber als nicht wiederverwertbar entpuppten – die dünne Beschichtung lies sich vom Karton nicht lösen, wodurch der Karton nicht mehr recylebar ist und nur thermisch entsorgt (Müllverbrennung) werden kann. Alle getesteten Alternativen haben sich leider als unbrauchbar oder als Ökoschmäh erwiesen.
Aus diesen Gründen gibt es auch im gesamten Handel bzw. Bio-Fachhandel für vergleichbare Lebensmittel noch keine umweltverträglichen Verpackungen. Und Verpackungen, die für unseren Anwendungsfall vorgeben, umweltverträglicher zu sein, fallen in die Kategorie greenwashing.
 
Insgesamt kann bei alternativen Verpackungsmaterialien auch nicht davon ausgegangen werden, dass diese bei Berücksichtigung aller Umweltfaktoren ökologisch besser abschneiden als herkömmliche Plastikverpackungen (siehe dazu u.a. Ökotest)
 
Da es für unser Produkt derzeit noch keine kompostierbare Verpackung gibt, die die Ansprüche der Konsumentinnen und Konsumenten sowie des Handels nach einwandfreier Produktqualität erfüllt, haben wir uns für eine PET-Verpackung entschieden, die stofflich vollständig recylebar ist und somit gänzlich wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt werden kann. Auch mit unserer Verpackung wollen wir ehrlich bleiben und keinen grünen Etikettenschwindel treiben.